Container- & Modulhäuser

Willkommen auf unserer Seite, auf der Sie mehr über den Unterschied zwischen Container- und Modulhäusern erfahren können.

Containerhäuser werden in einer speziellen Bauform aus Sandwichpaneelen konstruiert, während Modulhäuser aus vorgefertigten Modulen zusammengesetzt werden. Beide bieten einzigartige Vorteile und Einsatzmöglichkeiten.

Containerhäuser

Containerhäuser sind eine nachhaltige und kostengünstige Wohnlösung. Erfahren Sie mehr über Containerhäuser und wie Sie Ihr eigenes konfigurieren können.

MODULAUFBAU

Unsere Module bestehen aus einem verzinkten Stahlgerüst, Aluminium-Sandwichpaneelen, Zellulose Dämmung und Rigips. Die Außenseite ist mit Echtholz, Kunststoff oder Aluminium verkleidet. Der Boden besteht aus PU-Isolierung, Zellulose Dämmung, OSB-Platte, Wärmefilz und einem Bodenbelag Ihrer Wahl.

Das Dach ist auf der Innenseite Baugleich mit den Seitenwänden, und unterscheidet sich nur durch die Dachabdeckung auf der Außenseite.

Alle Konstruktionen entsprechen den EU-Bauvorschriften.

 

WÄRMEDÄMMUNG

Boden, Wände & Dach sind thermisch isoliert.

Als Wärmedämmung wird natürliche Zellulose oder Steinwolle in die Struktur eingearbeitet, um die Optimale Isolierung zu erreichen. Die Dämmung wird von Außen durch eine Dampfdurchlässige Folie geschützt. Diese Technik lässt die Wände Atmen und vermeidet Schimmelbildung. Im Inneren wird eine Dampfsperre installiert, um maximalen Komfort im Raum zu gewährleisten.

 

FASSADE & DACH

Die Außenwände und das Dach bestehen aus einem belüfteten Fassadensystem. Die Unterkonstruktion besteht aus Aluminium und trennt die belüftete Fassade von der Wärmedämmung. Verwendete Materialien sind: Aluminium, Faserzementplatten, Kunststoff oder Echtholz. Je nach Materialauswahl, variiert die Stärke der Fassadenverkleidung zwischen 220mm und 400mm.

 

BODEN

Der Untergrund ist als selbsttragende thermisch isolierter Boden mit einer Mindesttragfähigkeit von 240kg/m2 konzipiert. Der Boden wird in Schichten mit einer Basis aus wasserfesten Materialien hergestellt. Als endgültiger Bodenbelag können verwendet werden: Vinyl, Laminatböden, Parkett, Keramikböden und fugenlose Bodenbeläge auf Basis von Polyurethanharzen. Die Rohrleitungen und Fußbodenheizung werden in der Stahlkonstruktion integriert. 

GLASFLÄCHEN

Alle Glasflächen sind 3-Fach verglast und bieten dadurch beste Energieeffizienz. Bei den Rahmen wählen wir zwischen Aluminium und PVC sowie bei den Farben zwischen Anthrazit Grau, Weiß und Schwarz.

 

INSTALLATION

Elektrische Installationen, Wasser- und Abwasserinstallationen  werden in Schichten von Böden, Wänden und Decken ausgeführt und bleiben so im Raum unsichtbar. Gebäudemanagementsysteme sowie “Smarthome” Systeme sind weitgehend auf den Modulbau anwendbar.

 

Modulhäuser

Modulhäuser bieten Flexibilität und schnellen Aufbau. Lesen Sie mehr über Modulhäuser und beginnen Sie mit der Konfiguration Ihres eigenen Modulhauses.

Newsletter